week #4


19. - 25. Dezember 2016

Adelaide/ Werde Ich Au Pair?/ Roxby Downs/ Auto fahren


Am Sonntag (18.12.) ging's für mich raus aus Sydney. Nach 2 Stunden fliegen bin ich in Adelaide gelandet und wurde von meiner Gastfamilie herzlichst empfangen.
Bevor wir Essen gegangen sind, sind wir ein bisschen in Adelaide rumgefahren. Geschlafen haben wir bei Sandrah's Schwester. Am nächsten Tag sind wir dann nach Roxby Downs aufgebrochen, eine 7 Stunden Fahrt lag vor uns und  mein Start in eine neue Heimat vor mir.
Je weiter wir ins Landesinnere gefahren sind, desto rötlicher färbte sich die Erde. Wir hielten immer die Augen nach Emus oder Kängurus offen, und nach ein paar Stunden hab ich dann endlich mein erstes Känguru gesehen. Auch habe ich den ersten pinken Salzsee in meinem Leben gesehen. Ja, nach zahlreichen Stops und Pausen, weil sich der Kleine immer und immer wieder abgeschnallt hatte, kamen wir in Roxby an.
In den ersten Tagen hat mir dann Sandrah alles gezeigt, ihren täglichen Ablauf, was ich so machen muss etc.
Am Donnerstag war ich dann das erste Mal allein mit den Kindern. Abends bin ich das erste Mal hier in Australien Auto gefahren. Haha, ja das war ein Erlebnis. - Erstmal versuchen im Fenster rechts zu schalten, Scheibenwischer anstatt Blinker anmachen, von der Polizei aufgehalten werden. -
Aber, Sandrah konnte dem Officer schnell die Lage erklären und der Käse war gegessen. Lustig war es auf jeden Fall und wird auch in Zukunft ziemlich nützlich sein, denn bei 40° hier mit den Kindern rumzulaufen wird schnell anstrengend.
Die Eltern arbeiten beide in der Miene, der Hauptarbeitsplatz der meisten Leute  hier, sind also von 5am - 6pm nicht zu Hause. In der Zeit muss ich mich um die Kids, deren Essen, den Hund und so weiter kümmern.
An Weihnachten sind Lucas, die Kinder und ich nach Adelaide zu seiner Familie gefahren um mit ihnen Christmas zu verbringen.
Au Pair Life here I come 💪

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fremantle & Rottnest Island

Die letzten Tage in Australien